foto jessicaleao.jpeg

Jessica Leão

Die brasilianische Sopranistin Jessica Leão wurde 1991 geboren und studiert seit
Oktober 2021 in der Meisterklasse bei KS Prof. Roland Schubert in der Fachrichtung Klassischer Gesang/Musiktheater an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig. Sie besuchte zwischen 2006 und 2012 das Konservatorium “André da silva Gomes“ in Brasilien. Darüber absolvierte sie einen Gesangsbachelor an der Universidade Estadual Paulista “Júlio de Mesquita Filho” (UNESP) und nahm an der Opernakademie des Theatro São Pedro teil.
Sie besuchte Meisterkurse bei Prof. Sherrill Milnes, Veronica Villarroel, und Ramón
Tebar an der Opera Naples Academy (USA). 2022 war sie Halbfinalistin bei dem
Gesangswettbewerb Competizione dell’ Opera, 2019 gewann sie den ersten Platz und auch den “Eleazar de Carvalho”-Preis bei dem Gesangswettbewerb Jovens Solistas da
Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo (OSESP). 2018 war sie Preisträgerin
des dritten Platzes bei dem 16. Brasilianischen Gesangswettbewerb Maria Callas.

Unter ihrer gespielten Rollen sind: die Königin der Nacht, Frau Herz, Rita, Juliette,
Frasquita, Nella, Olga Sukarev und andere. Als Solistin sang sie in diversen Konzerten u.a. Beethovens 9. Symphonie, Orffs Carmina Burana und Rossinis Petite Messe Solennelle. Außerdem gab sie Liederabende in ihrer Heimat.

Logo_HMT_Leipzig__edited.jpg